3.3.6.6. Der Former der Impulse und der Block der elektronischen Zündung

Die Geräte der Zündanlage TCI

1. Die Hochspannungsleitung der Spule
2. Die Zündspule
3. Die Hochspannungsleitung der Kerze
4. Die Kerze
5. Der Block der elektronischen Zündung Bosch
6. Der Block der elektronischen Zündung Siemens/Telefunken
7. Die Leitung
8. Der Körper des Verteilers
9. Der Vakuumregler
10. Der Sperrring
11. Der Former der Impulse
12. Die Platte des Rotors des Induktionssensors
13. Der Sperrring
14. Die Kappe
15. Begunok
16. Der Verteiler
17. Der Stift
18. Der Knoten des Induktionssensors und des Formers der Impulse
19. Die Klammer
20. Der Stecker

Auf den betrachteten Autos werden die Blöcke der elektronischen Zündung 2 Typen festgestellt, die sich nach der Menge der Stecker äußerlich unterscheiden. Beim Block der Firma Bosch der 1 Stecker, beim Block der Firma Siemens/Telefunken – 2 Stecker. Der Former der Impulse ist innerhalb des Zündverteilers fertig montiert.

Die Schrauben der Befestigung des Blocks der Zündung Siemens
Der Block Bosch hat die ähnliche Befestigung.

Die Extraktion der Platte des Rotors des Formers


Die Schrauben der Befestigung des Wickelns des Sensors des Formers zur unteren Platte


Die Prüfung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
Der Block der elektronischen Zündung
1. Prüfen Sie das Vorhandensein der Anstrengung der Batterie bei der aufgenommenen Zündung zwischen den Schlussfolgerungen 2 und 4 ausgeschalteten Stecker (Bosch) oder 3 und 6 (Siemens/Telefunken).
2. Prüfen Sie das Vorhandensein der Kette zwischen der Schlussfolgerung 2 und der Masse (Bosch) oder 6 und der Masse (Siemens/Telefunken), sowie zwischen den Schlussfolgerungen des Steckers 4 (Bosch) oder 3 (Siemens/Telefunken) und der Schlussfolgerung 15 auf der Zündspule. Wenn die Ergebnisse der Prüfung unbefriedigend, so prüfen Sie die Leitung.
Der Former der Impulse
3. Schließen Sie das digitale Voltmeter an die Schlussfolgerungen des Steckers 5 und 6 (Bosch) oder zwischen den Schlussfolgerungen des kleinen Steckers an, die Polarität des Voltmeters (auf dem Block Siemens/Telefunken beachtend) und überzeugen sich, dass es beim Drehen des Motors vom Starter auf diesen Schlussfolgerungen die variabele Anstrengung die 1-2 Jh. Andernfalls gibt prüfen Sie die Leitung.
4. Prüfen Sie den Widerstand des Formers zwischen den Schlussfolgerungen 5 und 6 (Bosch) oder zwischen den Schlussfolgerungen des kleinen Steckers (Siemens/Telefunken), das 1–1,2 Klumpen sein sollen.
5. Wenn sich der Widerstand unterscheidet, so ersetzen Sie den Former. Wenn der Widerstand der Norm entspricht, und unterscheiden sich der Betriebsspannung und des Signals, so ersetzen Sie den Block der Zündung.

Der Ersatz

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
Der Block der elektronischen Zündung
1. Schalten Sie den Stecker vom Block der elektronischen Zündung aus, wenden Sie die Schrauben der Befestigung des Blocks ab und erreichen Sie den Block aus der motorischen Abteilung.
2. Die Anlage wird in der Rückordnung erfüllt. Wenn sich der Block Bosch, so kleben Sie es zu teplootwodu vom Dielektrisch- Bestand Curil R2 (N nach dem Katalog 81 22 9 43 ändert) oder, silikonowoj vom Mastix, vorläufig die Reste des alten Leims schkurkoj der Klasse 180 gereinigt.
Der Former der Impulse
3. Schalten Sie die Batterie von der Masse aus. Nehmen Sie den Zündverteiler ab.
4. Entfernen Sie den Sperrring, vorsichtig, die Deformation nicht zulassend, erreichen Sie poddente und den Rotor des Formers.
5. Wenden Sie die Schrauben ab und schalten Sie den Vakuumregler aus.
6. Entfernen Sie den Sperrring und vorsichtig nehmen Sie den Former mit der Platte ab.
7. Wenden Sie die Schrauben ab und nehmen Sie den Former von der Platte ab.
8. Die Anlage wird in der Rückordnung erfüllt. Legen Sie zwischen dem Wickeln des Sensors des Formers und der Platte isoljazionnoje den Ring, szentrirujte es an, bevor die Schrauben festzuziehen. Regulieren Sie den Spielraum im Sensor (siehe den Unterabschnitt 3.3.6.8).