2.7. Die Prüfung des Zustandes der Reifen und des Drucks in den Reifen

Der Abgang der Reifen schließt die Prüfung der Tiefe der Laufdecke (mit Hilfe des Indikators) ein.
Die Prüfung des Drucks in den Reifen wird auf den kalten Reifen erzeugt.

Sie führen die Aufspürung der Spuren des anormalen Verschleißes und der Beschädigungen durch, nach denen man den Zustand der Details der Vorderachsfederung und die Lenkung bestimmen kann. Die Reifen sind mit der speziellen Bandage versorgt, die bei der restlichen Tiefe der Laufdecke weniger 1,6 mm sichtbar sein wird. Beim Entdecken der Merkmale des anormalen Verschleißes der Laufdecke wenden Sie sich an den Autoservice für die Prüfung des Zustandes der Aufhängung und der Regulierung der Winkel der Anlage der Räder.

Regelmäßig entfernen Sie die in der Laufdecke steckenbleibenden Steine oder die scharfen Gegenstände. Periodisch nehmen Sie die Räder ab und reinigen Sie die äußerlichen und inneren Oberflächen der Disk vom Schmutz.

Wenn es die Verdächtigung darauf gibt, dass der Reifen, so durchgestochen ist prüfen Sie die Stelle des möglichen Loches mit Hilfe der seifigen Lösung. Im Falle des Ausfließens wird die Bildung der Blasen beobachtet werden.

Periodisch prüfen Sie und unterstützen Sie den Druck in den Reifen, einschließlich das Ersatzrad.

Im Falle des Fallens des Drucks im Reifen ziehen Sie den Schieber des Ventiles fest.