14.48. Gut sitzen wir?

Wir streben immer, den Arbeitsplatz zu gestalten. Damit aller zur Hand war, die gute Beleuchtung und, dass nicht unwesentlich ist, den bequemen Sessel. Und man wenn den Arbeitsplatz – den Auto und darin die meiste Zeit durchführen muss? Wie sich das Problem in diesem Fall entscheidet: ob uns in unseren Autos und bequem zu sitzen von welchem unser Sessel sein soll?

Also, die Frage erster: inwiefern die Richtigkeit der Landung wichtig ist?

Auf den frühen Modellen der einheimischen Autos stellten die Sitze, absolut nicht berücksichtigend jenen Faktors fest, dass sich der Mensch zur Klasse der Wirbeltiere verhält. Inzwischen ist der Autosessel eigentlich der Arbeitsplatz: jeder Fahrer, sogar der Amateur, führt darin den zehnten Teil des Lebens durch. Die Wirbelsäule erprobt die größten Belastungen gerade in der Lage, sitzend. Auf pojasnitschnyj fällt die Abteilung das Gewicht buchstäblich des ganzen Körpers (sogar, wie es seltsam nicht erscheinen wird, jener Teile, was als der Gürtel niedriger sind) dabei. Nicht von ungefähr erlauben, zum Beispiel, nach den Verletzungen der Wirbelsäule dem Patienten, zu stehen, zu liegen, aber verbieten, zu sitzen.

Die Wirbelsäule hat die Reihe der physiologischen Biegungen: schejnyj die Durchbiegung vorwärts (schejnyj lordos), brust- gorbik rückwärts (brust- kifos), pojasnitschnyj lordos und krestzowyj kifos. Daneben erinnert die Wirbelsäule den lateinischen Buchstaben S oder sogar ist genauer, das Zeichen Dollar – $. Die senkrechte Linie führt den Vektor der Schwere hier vor, und gerade befinden sich auf der Kreuzung dieses Vektors die kritischen Knoten, die die maximale Belastung tragen.

Da die Wirbelsäule physiologische Biegungen hat, soll der Sitz diesen Biegungen "helfen". Der Rücken des Sessels auf der Höhe der Schulterblätter soll wie sein ist durchgekreuzt. Die pojasnitschnyj Abteilung muss man vom Kissen hingegen unterstützen. Es wäre wünschenswert, wenn sie den Rumpf auch umgürten wird, die Unterstützung seinen Seitenoberflächen gewährleistend und die Umstellung in der Zeit der Kurven behindernd.

Die Frage zweiter: wie die Richtigkeit der Landung zu prüfen?

Wenn Sie sich in den Sessel setzen, soll jeder Teil Ihres Körpers wie, ins Futteral zu liegen. Der Kopf (oder der Hals) – auf schejnyj die Walze, der Rücken – in die Rückenvertiefung, die Lende – auf pojasnitschnuju das Kissen; die Schenkel kriechen vorwärts dabei nicht hinunter. Das Körpergewicht soll in irgendwelchen seinen einen Teil nicht fallen. Natürlich, wenn das Auto losfahren wird, Sie bleiben in dieser Pose nicht, und kaum werden vorrücken. Aber auf der Trasse, wenn man vom Kopf nicht drehen muss, man kann sich gönnen, sich im Sessel zurückzulehnen und, an das Steuerrad haltend sich, ein wenig zu erholen.

Die Frage dritter: von welchem der Autosessel sein soll?

Der gute Autosessel soll reguliert pojasnitschnuju das Kissen, die regulierte Krümmung des Rückens und, natürlich, das Kopfpolster unter den Hals haben. Der Letzte dient für die Verhinderung chlystowoj die Verletzungen (beim Schlag in den Wagen hinten) und für die Aufrechterhaltung schejnogo lordosa; selbst wenn es kein Kopfpolster auf dem Wagen gibt – es muss man kaufen und stellen. Werden die Seitenwalzen auf dem Rücken und dem Kissen, gewährleistend die Seitenstütze, sowie die Vorderwalze beachten, die "das Hinunterkriechen" des Fahrers behindert.

Ich will über das Kissen des Sitzes abgesondert sagen, auf dem wir sitzen. Sie soll hart unbedingt sein. Davon werden die deutschen Autos gerühmt: anscheinend der Sessel unter dir wie hölzern, und bequem zu sitzen. Es gibt sogar den Ausdruck – "deutsch der harte Sitz". Die amerikanischen Autos werden mit den übermäßig weichen Kissen der Sessel im Gegenteil ausgestattet; außerdem sind die oft Vordersitze in ihnen in Form von einer "Bank" erfüllt, was die ausreichende Stütze dem Körper nicht gibt. Manchmal hat jener Teil des Kissens, was sich unter den Schenkeln befindet, die Regulierung nach der Höhe, und, was an den Knien näher sind, – nach der Länge. Bei "das Anpassen unter sich" nach dieser Regulierungen muss sich richten, natürlich, dem Kriterium der Bequemlichkeit. Im guten Auto, außer der Regulierung des Sessels, es gibt die Regulierung des Steuerrads. Die Menschen doch aller verschiedener Größe: der Hoche wird den Sitz niedriger (machen dass vom Kopf über die Decke nicht zu schlagen), und der Mensch der kleinen Größe oder die Frau – ist höher. Und man wenn den Sitz heben-senken kann, so muss man auch das Steuerrad nach oben-nach unten auch regulieren.

Etwas Räte dem Fahrer, der am Arbeitsplatz ermüdet

Ein beliebiger Fahrer, besonders soll am Steuerrad "trjassutschego" des Autos, ist, als einmal pro zwei Stunden nicht seltener, sich erholen – stehenzubleiben, aus dem Wagen hinauszugehen, etwas Übungen zu machen. Gut auch powisset auf pridoroschnom den Baum auf den Händen, oder – wenn der Wagen last- – auf dem Rand der Karosserie. Es ist nützlich, speziell "den industriellen Gürtel" – das eigentümliche Halbkorsett aus dem dichten synthetischen Material mit den verstärkenden Einschüben auf dem Gebiet der Lende zu tragen. Solcher Gürtel lädt den Rücken aus und versichert von der überschüssigen Belastung auf poswonki. Also, folgen Sie und die Hauptsache – auf die Landung. Selbst wenn Sie sich gewöhnt haben, anders zu sitzen, versuchen Sie doch, unter die Lende das Kissen – und Ihnen zu legen wird es bequemer obligatorisch sein.